Welche Katze passt zu mir?

Der Charakter zählt

Bevor eine Katze ins Haus kommt, solltest du dir über einiges klar werden. Katzen haben unterschiedliche Persönlichkeiten. Wichtig ist es, zu klären welche Katzenpersönlichkeit in deinen Haushalt passt. Diesbezüglich solltest du dir über folgende Fragen klar werden.

  • Wieviel Platz steht mir zur Verfügung?
  • Lebe ich in einer Wohung oder einem Haus?
  • Hat die Katze auch Möglichkeiten ins Freie zu gehen?
  • Wieviel Zeit habe ich überhaupt?
  • Bin ich häufig zuhause oder muss die Katze oft alleine sein?
  • Verreise ich viel?
  • Arbeite ich viel?
  • Bin ich nur am Abend zuhause?
  • Möchte ich eine oder zwei Katzen?
  • Lebe ich alleine, ist meine Wohnung eher ruhig?
  • Habe ich eine Familie mit kleinen Kindern?

Auf die Katzenpersönlichkeit kommt es an

Alle Katzen sind süß. Unterschiedliche Katzen haben jedoch unterschiedliche Persönlichkeiten. Du solltest deine Katze nach ihrer Persönlichkeit und deiner Lebenssituation auswählen, nicht so sehr nach ihrem Aussehen. Die inneren Werte zählen. Hier ein paar Katzenpersönlichkeiten im Überblick.

Katzenliebling – die Europäische Kurzhaarkatze

Die lieben, süßen europäischen Kurzhaarkatzen, gemeinhin auch Hauskatzen genannt, kommen besonders häufig vor. Ihre Fellmusterung kann sehr unterschiedlich sein, ob nun schwarz, rot, getigert oder dreifärbig. Doch Achtung: Kurzhaarkatzen sind bestimmt etwas lebhafter als Rassekatzen. Sie lieben Auslauf, gehen gerne auf die Jagd und brauchen viel Platz. Kätzchen vom Bauernhof? Katzen, die auf einem Bauernhof geboren wurden, sind meist besonders wild. Sie müssen sich erst einmal daran gewöhnen, in einer Wohnung oder einem Haus zu leben. Sie kennen ja nur das Leben unter freiem Himmel und den Stall als Schlafplatz, aber, mit viel Geduld ist auch das kein Problem.

hauskatze
Europäische Kurzhaarkatze in rot 🙂

Freiheitsliebende Katzen: Norwegische Waldkatze, Maincoon

Besonders freiheitsliebend sind die wunderbaren Langhaarkatzen, wie etwa die norwegische Waldkatze oder Maincoon Katzen. Ja, es stimmt, diese Katzen sind wunderschön und majestätisch. Sie sollten jedoch nicht in all zu kleinen Wohnungen gehalten werden. Sie sind sehr unabhängig und mitunter meiden sie menschliche Gesellschaft. Soll heißen: so schön sie auch sind, diese Katzen sind eher nichts für Anfänger. Sie sind in der Haltung etwas anspruchsvoller, wichtig ist der Auslauf.

Die Norwegische Waldkatze braucht Auslauf
Die Norwegische Waldkatze braucht Auslauf
Maincoon Katzen sind freiheitsliebend
Maincoon Katzen sind freiheitsliebend

Menschenbezogene Katzen: Ragdoll, Bombay

Die süßen Rassekatzen, wie etwa die Ragdoll oder Bombay Katze sind sehr menschenbezogen. Sie sind viel ruhiger als europäische Kurzhaarkatzen. Sie eignen sich also gut für eine Wohnungshaltung. Achte jedoch beim Kauf unbedingt darauf, dass die Züchter vertrauenswürdig sind. Soviele Katzen werden einfach über das Internet verkauft und stammen oft aus katzenunwürdigen sogenannten Vermehrerstationen. Die Katzen werden dort nicht artgerecht gehalten, sind daher oft überzüchtet und krank. Die armen Muttertiere werden dann, wenn sie nicht mehr genügen Kätzchen gebären, einfach entsorgt. Das solltest du keines Falles unterstützen. Wenn du eine gerette Katze aus einer Vermehrerstation übernehmen möchtest, solltest du besonders sensibel mit ihr umgehen. Diese Katzen brauchen oft besondere Betreuung und haben mit Menschen meist keine guten Erfahrungen gemacht.

Ragdolls sind lieb und menschenbezogen
Ragdolls sind ruhig und menschenbezogen
Jeden Tag Fellpflege: Perser
Jeden Tag Fellpflege: Perser
Für Fortgeschrittene: Russisch Blau
Für Fortgeschrittene: Russisch Blau

Überlege dir genau, welche Katze zu dir passt

Du siehst: Katzen haben unterschiedliche Ansprüche. Katzen, die nicht artgerecht gehalten werden, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit unglücklich sein. Die meisten Langhaarkatzen brauche übrigens fast täglich Fellpflege. Hauskatzen mögen Bürsten hingegen nicht besonders. Manche Katzenrassen sind auch etwas eigenwillig. So hat zum Beispiel die hübsche Russisch Blau eher den Ruf, eine Katze für Fortgeschrittene zu sein. Unglückliche Katzen machen auch den Menschen nicht glücklich, überlege dir daher im Vorfeld, welche Katze am besten zu dir, deiner Familie, deiner Wohnsituation und deinem Lifestyle passt. Und vergiss nicht: Katzen sind Lebewesen, kein Spielzeug.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s